Unterwegs in Sachen Bodenfruchtbarkeit.

Weil ich gerade im Zug nach Berlin sitze zum 3. Treffen des Praktikernetzwerks des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL), habe ich auch mal wieder Zeit für einen Blogbeitrag. Der lag mir schon lange am Herzen, aber ich komme kaum dazu im Moment. Jetzt nutze ich aber die Fahrt dafür!

Dieser Winter ist schon außergewöhnlich. Die Anfragen nach Vorträgen von mir zu unserem Ackerbausystem der „Regenerativen Landwirtschaft“ war ja schon vergangenes Jahr gut, nahm und nimmt jetzt aber deutlich zu. Ganz neu war jetzt die Anfrage nach einem ganzen Seminar und erst diese Woche nun nach einer konkreten Beratung.

Mittlerweile fahre ich, nach den ersten Vorträgen im Dezember auch im eigenen Landkreis, nach Hof (Bayern), nach Warendorf (NRW) oder nach Schönbrunn in Sachsen. Dankbar bin ich dafür, dass meine Familie und meine Mitarbeiter das überhaupt möglich machen, dass ich vortragen kann und so auch wirklich sehr viele neue Leute kennenlerne. Das ist außergewöhnlich und ich weiß das sehr gut einzuordnen und zu schätzen! Ohne Mitarbeiter wäre das gar nicht leistbar!

Ich liebe ja neue Herausforderungen! Aber das hier ist jetzt richtig spannend und lässt mich bzw. Uns als Familie schon intensiv überlegen, wie wir das leisten können.

Auf der einen Seite eine hohe Nachfrage nach Wissen und Praxiserfahrung über alternative Bodenbewirtschaftungssysteme, die ja aufgrund unserer intensiven Öffentlichkeitsarbeit auch etwas bekannter werden. Auf der anderen Seite sollen Familie und Betrieb inkl. Mitarbeitern nicht darunter leiden. Diese Herausforderung ist schon enorm.

Auf der anderen Seite macht mir und, soweit ich es einschätzen kann, der Familie und den Mitarbeitern das auch Spaß, vor allem, wenn Leute auf den Hof kommen und wissen wollen, was wir da tun. Das ist auch Abwechslung im Alltag.

Zusätzlich zu Vorträgen wollen wir in diesem Jahr deshalb anfangen, mehr Feldtage über die Saison anzubieten. Wenn die neue Homepage steht, werden wir dort die Termine dann veröffentlichen. Wir freuen uns schon drauf! Alles Weitere wird sich die nächsten Wochen dann ergeben und wir werden Euch darüber auf dem Laufenden halten!

Bis dahin. Euer Michl

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.